Rebbau und Umwelt

Seit 2012 haben wir ganz auf biodynamischen Rebbau umgestellt. Diese neue Sicht- und Arbeitsweise macht unseren Beruf nicht einfacher, dafür umso spannender! Für uns ist die Biodynamie die Zukunft: Für den Rebbau, die Landwirtschaft, für unsere Erde.

Was aber bedeutet biodynamischer Rebbau in der Praxis?

-Wir reichern die Erde mit selbsthergestelltem Kompost an.

-Wir behandeln Reben und Boden mit homöopatischen Präparaten.

-Mit Absud von verschiedenen Pflanzen stimulieren wir die Rebstöcke, sich selber gegen Krankheiten und Schädlinge zu wehren.

-Die Arbeiten (z.B. der Rebenschnitt) werden während bestimmten Mondphasen ausgeführt.

-Wir verwenden keine chemischen Unkrautvertilger, sondern entfernen oder mähen das Unkraut mechanisch. Als Folge davon stellen wir eine unglaublich reiche Biodiversität in unseren Reben fest!